Der Turnverein Speicher erkundet die Welt

Am Wochenende vom 23./24. September führte der TV Speicher die alljährlich stattfindende „Turnfahrt“ durch. Dieses Jahr fuhren wir nicht, sondern flogen nach Düsseldorf. Um 04:30 am Samstagmorgen besammelten sich achtzehn Turner des TV Speichers beim Buchenschulhaus in Speicher. Historische Gastätten und Brauereien zu erkunden sowie die längste Barmeile der Welt unsicher zu machen stand in diesem Jahr auf dem Programm.

In Kloten angekommen, mussten wir uns erst mit den Tücken eines Personenliftes abfinden. Nach der Sicherheitskontrolle gab es Kaffee und Gipfeli bis um ca. 7:00 Uhr das Flugzeug starten konnte. Nach einem ca. 1 stündigem Flug landeten wir turbulenzfrei in Düsseldorf.

Nachdem wir in Rosi`sBiergarten gemütlich zu Mittag gegessen hatten, versammelten wir uns am frühen Nachmittag in einem Lokal von einer Hilfsorganisation namens fiftyfifty. Ein Sozialarbeiter erklärte uns kurz worauf wir uns eingelassen haben und gab nachher das Wort an Jürgen und Andre weiter, zwei ehemalige Obdachlose mit denen wir eine ganz besondere Stadtführung erleben durften. Sie zeigten uns die unschönen Plätze dieser Stadt, und erzählten einige Geschichten aus ihrer Vergangenheit. Es war sehr Eindrücklich und zeigte uns den Kontrast zwischen Arm und Reich.

Am Schluss der Führung waren wir in der Altstadt gelandet wo sich die längste Bar Meile der Welt befindet. Es war aber noch etwas früh am Abend, so beschlossen wir zuerst noch ans Rheinufer zu gehen, zufällig fand dort das Oktoberfest an den Kasematten statt. Mit Live-Musik und Oktoberfestbier fühlten wir uns Wohl und blieben bis in die späten Abendstunden. Dann ging es doch noch an die Bar Meile. Irgendwann fanden alle den Weg ins Bett, die einen etwas früher die andern etwas später.

Am Sonntagmorgen nahmen wir uns vor den 180 Meter hohen Düsseldorfer Fernsehturm zu besichtigen. Dort assen wir in einem Drehrestaurant auf 172.5 Metern zusammen Mittag, bei Sonnenschein und einer herrlichen Aussicht auf die ganze Stadt. Am Nachmittag hatten wir noch eine Stadtführung. Diesmal ging es in die Gaststätten und kleinen Brauereien von Düsseldorf. Bei Hausbrauereien „zum Schlüssel“ oder dem „weissen Bären“ konnten wir einige Biere degustieren.

Nach dem Nachtessen im Steakhaus nahmen wir uns vier Taxi`s die uns zuerst zum Hotel brachten um die Taschen zu holen und dann zum Flughafen. Pünktlich um 21.00 Uhr sind wir nach einer turbulenten Landung wieder in Kloten gelandet.

In Speicher angekommen, konnte man auf eine sehr gelungene und erfreuliche „Turnfahrt“ zurückblicken.

Zur Galerie